Ecuador ist ein besonderes Wanderparadies mit einer unglaublichen Vielfalt. Wandern sie lieber nahe der Gletscher auf über 4000 Metern Höhe oder bevorzugen sie eine Wanderung im Amazonas Jungle auf unter 500 Höhenmeter. Wandern Sie lieber alleine, wenn sie individuell reisen, oder in der Gruppe unter Freunden? Suchen Sie Abenteuer in der totalen Wildnis oder bevorzugen Sie geführte Wanderungen auf präparierten Wegen in toller Landschaft. Alles das finden Sie in Ecuador.

Im folgenden möchte ich Ihnen aus meiner Erfahrung die 7 tollsten Trekking- und Wanderalternativen für ihre Ecuador Rundreise vorstellen.

 

Ecuadors schönste Wanderrouten

 

1. Ruco Pichincha

Wandern beim Ruco Pichincha Ecuador Reise

Der Ruco Pichincha ist Quitos Hausberg und ein aktiver Vulkan. Vor etwa 10 Jahren hat er die Hauptstadt  Quito mit einer Explosion und Kilometer hohen Aschewolken in Schrecken versetzt. Doch seit dem verhält er sich ruhig. Mit Ecuadors einziger Berg – Seilbahn geht es von Quito aus hinauf auf fast 4000 Meter Höhe. Von hier aus haben sie einen atemberaubenden Blick über die Millionenstadt und je nach Wetterlage weit über die Anden hinaus. Sie können hier kleine Wanderungen in der näheren Umgebung unternehmen oder den Gipfel des Ruco Pichicha (4647) in Angriff nehmen. Hierfür empfiehlt Trittfestigkeit, eine vorausgegangene Akklimatisierung und etwas Ausdauer. Auf- und Abstieg zurück zur Seilbahn nehmen etwa 5 Stunden in Anspruch.

2. Wanderung beim Cayambe

Ecuador Reisen Cayambe

Für diese Wanderung rund um die Schutzhütte benötigen Sie eine gewisse Akklimatisierung und Trittfestigkeit. Dafür wandern sie auf rund 4600 – 4800 Höhenmetern, erreichen nahe des Äquators die Schneegrenze und können bis zum Gletscher des imposanten Cayambes gelangen. Mit einem Geländewagen erreichen Sie die Schutzhütte. Von hier aus können Sie in 2-3 Stunden zum Gletscher gehen, wobei sie sich aufgrund der Höhe Zeit nehmen sollten. Nach einem anfänglichen steilen Anstieg erreichen sie eine ebene Fläche mit Sicht auf einen ganz in der Nähe liegenden türkisblauen Gletschersee. Wenn sie noch etwas weiter gehen, erreichen sie den Gletscher. Sie können den gleichen Weg zurück gehen, oder wandern über eine Alternativroute zurück zur Schutzhütte. Es werden auch Berggipfelbesteigungen angeboten (5790m), hierfür benötigt man aber schon eine gute körperliche Verfassung, Akklimatisierung und 2 Tage Zeit. 

Wir von HumboldtAdventure beraten Sie gerne, egal ob sie nur Tipps für ihre individuelle Rundreise brauchen oder entsprechende Angebote suchen.

3. Wandern im Nationalpark Cajas bei Cuenca

Rundreise-Ecuador-Cajas

Cajas ist das Wanderparadies schlechthin. Man kann es sich in etwa wie ein Schottland auf fast 4000 Metern Höhe vorstellen. Unternehmen sie Abenteuer – Trekking in 5 Tagen mit ihrem Zelt auf einem alten Inka – Weg. Oder unternehmen sie von der Basisstation aus gemütliche Wanderungen von 2 bis 5 Stunden und auf befestigten Wegen. Wie auch immer sie sich entscheiden, die Landschaft mit ihren unzähligen Seen, ihren zauberhaften Wäldchen und Nischen, die so still sind, dass sie ihr eigenes Herz schlagen hören, wird sie verzaubern. Mit etwas Glück können sie Rehe, Brillenbären oder Kolibris sehen. Falls sie alleine reisen, ist Cajas auch toll, weil es sich in einer halben Autostunde von Cuenca erreichen lässt, und sie somit sogar mit einem Taxi dorthin fahren könnten. Sie können  Cajas auch auf unserer Gruppenreise Buntes Ecuador erleben.

4. Das majestätische Altar Gebirge

Altar Wanderung - Laguna Amarilla

Den Altar könnte man fast als Geheimtipp bezeichnen, da dieser vor allem ecuadorianern bewandert wird. Die meisten Touristen wandern zur “Laguna Amarilla”, welche ohne Frage eine imposante Erscheinung darstellt. Der auf dem Krater auf 4150 Höhenmeter liegende See ist umrundet von den schneebedeckten Gipfeln des über 5000 Meter hohen Altar Gebirges. Der Weg dorthin ist aber sehr lang und matschig, die Schutzhütte in einem schlechten Zustand und der Eigentümer der Schutzhütte unserer Erfahrung nach nicht sehr freundlich. Es gibt neben der beschriebenen “Laguna Amarilla”, was soviel wie “der gelbe See” bedeutet, aber auch eine andere Wanderung, welche nicht den innen liegenden Kratersee, sondern die äußeren Hänge zum Ziel hat. Hier gibt es zwar keine Schutzhütte, so dass sie Zelte mitnehmen müssen, dafür erreichen sie verschiedene atemberaubende Seen, wie “Laguna Verde, Laguna Azul, Mandur, Pintada, …” welche teilweise noch größer sind als die “Laguna Amarilla” und teilweise so hoch liegen, dass sie Nachts regelmäßig einfrieren. Egal Für welche Altar – Wanderung Sie sich auf ihrer Ecuador Reise entscheiden sollten, sie benötigen 2 – 3 Tage für dieses Abenteuer.

5. In Cuyabeno durch den Jungel wandern

Nachtwanderung in Cuyabeno

Der Cuyabeno Nationalpark wird bei fast jeder Ecuador Rundreise besucht. Möchten sie Wanderungen durch den Amazonas Regenwald unternehmen, ist Cuyabeno eine gute Wahl. Hierfür bietet HumboldtAdventure oder auch lokale Agenture 3 – 5 Tägige Cuyabeno Touren an, schließlich sollte man nicht alleine durch den Regenwald laufen. Selbst unvorsichtigen Ureinwohnern ist es schon passiert, sich im dichten grün des ewigen Amazonas Regenwaldes verlaufen zu haben und dann findet man nicht mehr so schnell heraus. Von daher ist es sinnvoll, mit einem guten Guiden die Geheimnisse des Regenwaldes zu erkunden.

6. Geheimtipp: Die Route des Wassers bei Lago Agrio

Die Route des Wassers auf Ihrer Ecuador Reise

International unbekannt und national ein Geheimtipp, ist ein Tagesausflug in der Nähe von Lago Agrio im nordosten des Landes. Hier liegt auch die Zentrale von HumboldtAdventure. In der Nähe von Lago Agrio, auf der Straße Richtung Quito, in der Nähe von Lumbaqui, gibt es verschiedene kleine Wanderungen zu idyllischen Wasserfällen. La “cascada escondida” (der versteckte Wasserfall) erreicht man etwa über einen tropischen Spaziergang von 20 Minuten. La “cascada de la libertad” (der Wasserfall der Freiheit) liegt ganz in der Nähe. Dort hin geht man etwa 45 Minuten am Ufer eines klaren Regenwald Flusses. Die rund 50 Meter hohen Wasserfälle laden paradiesischer Umgebung herrlich zum Baden ein. Tipp: Besuchen sie diese Wasserfälle werktags um auf wenig andere Besucher zu stoßen. Die Route des Wassers ist ideal nach oder vor einem Cuyabeno Besuch.

7. Geheimtipp Nachtwanderung “Integrales del Pichincha”

Ecuador Reise - Integrales Pichincha

Zuletzt präsentieren wir ihnen einen absoluten Geheimtipp für den fitten und akklimatisierten Wanderer. Integrales del Pichincha beschreibt eine Nachtwanderung auf dem Pichincha Gebirge, direkt an der Millionenstadt Quito. Es geht also nachts gegen 22:00 Uhr von Quito aus los Richtung Guagua Pichincha (4776m).  Im Laufe der Nacht bewandern sie verschiedene kleinere Gipfel des Pichincha Gebirges, wobei sie kaum müde werden, schließlich werden sie begleitet durch die millionen Lichter der Metropole Quito direkt unter ihnen. Noch unvergesslicher wird ihr Erlebnis, wenn sie zum Sonnenaufgang den Gipfel des Ruco Pichincha (4647) erreichen und je nach Wetterlage über den Wolken den Sonnenaufgang erleben. Dabei können sie hunderte Kilometer weit über die Anden sehen und erblicken beim Sonnenaufgang die fünf- und sechstausender wie den Cotopaxi und sogar den Chimborazo. Ein besonderes Erlebnis einer Ecuador Rundreise.

Extra Geheimtipp: 2 Tages Wanderung auf die Hänge des Reventadors

Sternhimmel und Vulkan el Reventador Ecuador

Mir ist kein Ort bekannt, welcher einen noch eindrucksvolleren Blick auf den Südsternhimmel bietet. Gleichzeitig schlafen sie am Fuße des rauchenden Reventador Vulkans, was auf deutsch soviel wie “der Explodierende” bedeutet. Oft sehen sie Nachts Lava oder Lavabrocken den Hang hinunterrollen. Gleichzeitig befinden sie sich in völliger Wildnis, weit ab jeglicher Zivilisation. Der Reventador (3562m) liegt zwischen Quito und Lago Agrio, ist also von beiden Orten jeweils recht gut zu erreichen. Die Wanderung hoch zu den Hängen dauert etwa 3-4 Stunden durch schwieriges Jungle Gelände. Es empfiehlt sich jedoch, oben zu Zelten und zwei Tage ein zu planen.

Fazit:

Ecuador ist ein Wanderparadies. Wir von HumboldtAventure beraten Sie gerne für ihre Ecuador Galapagos Reise, egal ob sie mit uns oder alleine reisen und einfach nur eine Frage haben. Schreiben Sie uns gerne.